Ein Hof mit 15 Kühen auf 1.300 Meter Meereshöhe in einem abgeschiedenen Südtiroler Tal, dazu das Wissen von zwei Generationen und den Mut, etwas Neues zu wagen: Das sind die Zutaten für die besonderen Käse der Manufaktur Eggemoa von Michael Steiner. Von Hand gebürstet, mit heimischen Kräutern veredelt und gänzlich aus Rohmilch: Hier entsteht das Beste vom Käse.

Michael Steiner

Liebe und Passion

Die Geschichte von Eggemoa beginnt 2001. Da beschließen Irmgard und Gebhard Steiner die Milch ihrer Kühe zu Käse zu verarbeiten. Schon als kleiner Bub schaut Michael den Eltern bei der Arbeit zu. Als Berufswunsch gibt er damals an: Hubschrauberpilot. Bis ein Praktikum beim bekannten Schweizer Käser Willi Schmid alles ändert: Nun weiß Michael, dass das sein Weg ist. Mit dem Käser-Diplom und einem Koffer voller Ideen kommt er nach Hause zurück und streicht erstmal das alte Sortiment.

Tierwohl

Bestes Futter und viel Auslauf

Wann immer es die Zeit erlaubt, treibt Bauer Gebhard Steiner Wicky, Safira, Belsy, Simba und den Rest der Herde auf die Weide. Dort machen die braunen Kühe das, was sie am liebsten tun: Sie grasen und liegen herum. Das bringt mehr Arbeit, klar, lohnt sich aber doppelt: Die Tiere leben gesünder, und die Milch bekommt einen unvergleichlichen Geschmack. Und ganz nebenbei pflegen sie die Bergwiesen rund um den Hof.

Brochure Downloaden

Natur pur

Immer auf der Suche nach Neuem

Die Natur ist Michael Steiners Schatzkammer. Wenn die Vorräte aufgebraucht sind, schnappt er sich Holzkorb und Baumschere und macht sich auf die Suche nach Lärchen.  Wieder zurück in der Manufaktur zupft er die Lärchennadeln von Hand und schmeißt den Herd an, um sie zu rösten. Mit den Nadeln affiniert Michael den Larix und macht ihn zu einem Käse, der nach Wald schmeckt. Heimat eben.